REZEPT: Paprika Auberginen Curry mit Walnuss-Safran-Reis

Gerade in der Sommerzeit, wenn das Agni (unser Verdauungsfeuer) er schwach ist, sollten wir unseren Fokus auf leichte Kost haben und gut, jedoch nicht zu scharf würzen. Nachstehend daher ein Rezept mit Auberginen, die sich in einem Curry sehr gut verarbeiten lassen. Dazu könnte man einen Safran-Reis oder Reis mit Nüssen servieren und fertig ist ein leckeres Sommergericht.

Paprika Auberginen Curry mit Walnuss-safran-Reis

Rezept für 4 Personen, 30-40 Minuten

Zutaten:

Zubereitung:

Ghee sanft im Topf erhitzen. (Achtung!! Sowie es zu heiß ist, verbrennen die Gewürze und alles wird bitter). Gehackten Ingwer und anschließend die gemahlenen Gewürze hinzugeben und nur ein paar Sekunden darin schwenken. mit etwas heißem Wasser ablöschen und Paprikastreifen, wie auch die Auberginenwürfel hinzugeben. In diesem Sud kurz anbraten. Nun die KokoSmilch und die Curryblätter hinzufügen und etwa 15 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Curry dickt nun ein. Sollte es zu dickflüssig sein, kann etwas Wasser oder Sahne hinzugefügt werden.

Parallel dazu den Reis in Salzwasser kochen, garen und anschließend mit einem Schuss Kokosmilch, etwas Safranpulver und Walnüssen verrühren.

Bio Gewürze und leckere Ayurveda Gewürzmischungen in bester Qualität erhälst du übrigens zu günstigen Preisen im Ayurvedashop-Anandani, der Onlineshop meiner kleinen Manufaktur AYURVEGGIE.

Nun wünsche ich dir viel Freude beim nachkochen. Laß es dir schmecken! 🙂

Herzlichst deine

Imke 🙂

No Comments

Post A Comment