Indischer Yogi Tee

indischer Chai Tee

Indischer Yogi Tee

ein wundervoll wärmender und stärkender Yogi Tee Genau das Richtige um entspannt durch die Herbst-Winterzeit zu kommen und nachmittags dein Vata zu reduzieren und die Wärme in dir zu speichern. Kennst du das, wenn am Nachmittag so ein richtiger „Durchhänger“ kommt? Du müde wirst, weil der Geist den ganzen Tag fleißig arbeiten und du voll konzentriert deiner Arbeit nachgehen mußtest? Meist kommt auch ein „Janker“ nach etwas Süßem, einer kleinen Süßigkeit oder Kuchen dazu. Dies, weil Vata sich natürlich erhöht und Kapha mit etwas Süßem diese Erhöhung wieder reduziert, dein Vata umarmt. Das Rezept baut auf entsprechende Gewürze, die nicht nur wärmen, sondern auch den müde gewordenen Geist beleben und ein wenig Kraft zurückgeben. Milch gilt im Veda zwar als Rasayana – weil sie nährt – du kannst aber auch die vegane Variante mit Hafermilch versuchen. Auch sie schmeckt sehr lecker und durch den Honig oder Agavendicksaft schmeckt der Yogi Tee einfach fantastisch. Los geht´s – Du brauchst…

BIO Zutaten:
6 Gewürznelken
1 Stück frischen Ingwer (ca. 1cm, daumendick)
1/2 TL  Süßholz gerebelt (oder zur Not gemahlen)
4 grüne Kardamom Kapseln
1 Zimtstange (oder 1/2 TL gemahlenen Zimt)
5 schwarze Pfefferkörner
1 Liter Wasser (möglichst gefiltert)
0,l Liter Milch (oder Hafermilch alternativ)
zum Süßen nehme ich gern Agavendicksaft, Dattelsirup oder alten Honig

Zubereitung:
Gebe in das Wasser alle BIO Gewürze und koche dies kurz auf und lasse den Gewürzsud einige Minuten auf kleiner Flamme köcheln, bis die Hälfte des Wassers verdamft ist. Nun die Milch (Hafermilch) zufügen und noch einmal kurz aufkochen. Lasse den Yogi Tee nun etwa 5-10 Minuten (je nachdem, wie intensiv du ihn magst) ziehen. Dann durch ein Sieb abseien, süßen und mit einer kleinen Süßigkeit am Herbstnachmittag genießen. Wohl bekomms! <3

No Comments

Post A Comment